RUB » Alfried Krupp-Schülerlabor » Entdecken - Projekte

Schwein oder nicht Schwein? Das ist hier die Frage

DNA-Analyse von Lebensmitteln zur Tierartbestimmung


Das Ernährungsbewusstsein nimmt wieder zu! Immer mehr entscheiden sich für bestimmte Ernährungskonzepte, wie vegetarische und vegane Lebensweisen oder den Verzicht speziell auf Schweinefleisch. Diese Entscheidungen sind vielfach motiviert. Seit einiger Zeit häufen sich jedoch die Lebensmittelskandale, wie nicht gekennzeichnetes Schweinefleisch in einer Geflügel-Mortadella, Pferdefleisch in einer Lasagne oder in der Zutatenliste mengenmäßig nicht deklarierte Schweinefleischanteile in einer Geflügelleberwurst.
Wie kann überprüft werden, ob in verarbeiteten Produkten tatsächlich das enthalten ist, was auf der Zutatenliste steht? In diesem Projekt werden molekularbiologische Methoden am Beispiel der Lebensmittelanalyse dazu genutzt, in verschiedenen Lebensmittelproben nachzuweisen, ob sie Schweinefleisch enthalten oder einen anderen tierischen Ursprung besitzen.


Inhalt

Das Projekt vermittelt den Teilnehmern die Theorie und Praxis von Werkzeugen und Verfahrensschritten der Molekularbiologie: Sie lernen die Polymerase-Kettenreaktion, die Gel-Elektrophorese, sowie das Färben von DNA kennen und wenden sie selbst an. Durch die Verwendung unterschiedlicher Primerpaare werden bestimmte DNA Abschnitte selektiv vervielfältigt, die zur Identifizierung von Schweinefleisch und anderen tierischen Produkten benutzt werden sollen. Mit Hilfe der Gelelektrophorese werden die Fragmentlängen der DNA-Abschnitte bestimmt und abschließend durch die Färbung der DNA analysiert.

Organisatorisches

Dieses Projekt

  • richtet sich an Schülerinnen und Schüler der
      • Oberstufe: Qualifikationsphase 1 + 2
  • Schulfächer:
    • Biologie
  • kann in Gruppen bis zu 32 Personen stattfinden
  • findet statt von 9 bis ca. 14.30 Uhr statt (inkl. Mittagspause)
  • ist mit Kostenbeteiligung: 70 Euro pro Klasse / Kurs
  • Können sie hier direkt anfragen: Zur Onlinebuchung
  • erfordert von den Schülern Kenntnisse aus dem Bereich der molekularen Genetik (Polymerase-Kettenreaktion und Gelelektrophorese)

Bei Fragen zu diesem Projekt wenden Sie sich bitte an das Koordinationsbüro des Schülerlabors
(Tel.: 0234 / 32 27081, @: schuelerlabor@rub.de).