RUB » Alfried Krupp-Schülerlabor » Entdecken - Projekte

Russisch - wozu?!

Vom Nutzen des Russischunterrichts


Wusstest Du, dass Russisch:
- von über 200 Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen wird und weit über Russland hinaus verbreitet ist?
- in Deutschland nach Deutsch die am häufigsten gesprochene Sprache ist und über drei Millionen Menschen in Deutschland mit russischsprachigem Hintergrund leben?
- die im Internet am zweithäufigsten verwendete Sprache ist?
- zu den slavischen Sprachen gehört und sich über Russisch andere slavische Sprachen erschließen lassen?
- durch seine vielseitige Grammatik und den reichen Wortschatz eine Sprache ist, die auf vielfältige Art und Weise wissenschaftlich erforscht werden kann?


Inhalt

Russisch ist eine Sprache, die überall auf der Welt gesprochen wird – auch hier in Deutschland. Menschen mit Russischkenntnissen werden in der Geschäftswelt, in sozialen Einrichtungen und in der Wissenschaft benötigt. Russisch ist damit also nicht bloß irgendeine Fremdsprache, die man in der Schule lernen kann, sondern in vielerlei Hinsicht nützlich für seine Sprecher. All diese positiven Seiten des Russischlernens wollen wir in diesem Workshop anschauen!
Gemeinsam mit Studierenden des Russischen erforschen die Schülerinnen und Schüler die Welt, die sich durch Russischkenntnisse eröffnet. Neben internationalen (auch beruflichen) Aspekten soll beleuchtet werden, welcher Bedarf an Russischsprechenden in Deutschland besteht. Hierfür werden aktuelle Projekte vorgestellt, an denen Menschen mit Russischkenntnissen teilnehmen. Als weiterer Aspekt wird die Welt der Wissenschaft vorgestellt: Welche Fragestellungen ergeben sich durch die Besonderheit der russischen Sprache und den Reichtum der russischen Kultur und Literatur? Wie lassen sich diese bearbeiten und welche Möglichkeiten gibt es, das Russische wissenschaftlich zu erforschen? Zu guter Letzt soll der Bogen zum individuellen Erwerb und der Frage nach dem persönlichen Nutzen von Russischkenntnissen geschlagen werden. Hier ist Raum für eigene Erfahrungen und Erkenntnisse, in welcher Weise das Russische auch für den Erwerb anderer Sprachen genutzt werden kann.

Ein Projekt der Fakultät für Philologie, Seminar für Slavistik/Lotman-Institut für Russische Kultur, Dr. Katrin Bente Karl.

Organisatorisches

Dieses Projekt

  • richtet sich an Schülerinnen und Schüler der
    • Mittelstufe , Oberstufe
      • Mittelstufe: Klasse 9 , Klasse 10
  • Schulfächer:
    • Russisch
  • dauert von 9 bis etwa 15 Uhr.
  • ist ohne Kostenbeteiligung.

Bei Fragen zu diesem Projekt wenden Sie sich bitte an den Bereich Geisteswissenschaften des Schülerlabors
(Tel.: 0234 / 32 24723, @: schuelerlabor-gg@rub.de).