RUB » Alfried Krupp-Schülerlabor » Entdecken - Projekte

Vielsprachiges Europa

Wege der Entstehung unserer Nationalsprachen


Für Europäer von heute ist es eine Selbstverständlichkeit, mit den Mitbürgern ihrer Staatsnation in einer Hoch- oder Standardsprache zu schreiben und zu sprechen. Aber unsere „Muttersprachen“ sind nicht vom Himmel gefallen, sondern Ergebnisse langwieriger Prozesse. Im Schülerlabor gehen wir den geschichtlichen Hintergründen nach, die zur heutigen Verbreitung von und Vertrautheit mit den europäischen Nationalsprachen (z.B. Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch oder Spanisch) geführt haben.


Inhalt

Zum Einstieg werden verschiedene regionale und soziale Varianten von gesprochenem Deutsch, Französisch oder Italienisch zur Höranalyse und zur Beurteilung vorgestellt. Anhand ausgewählter historischer Texte sowie physischer und historischer Landkarten erhalten die Schülerinnen und Schüler anschließend einen Einblick in die Vielzahl der Entstehungsorte und -umstände von Sprachen und vollziehen deren Verbreitungswege nach. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Lateinische, da es einerseits die Mutter der romanischen Sprachen ist und andererseits auch große Anteile des englischen oder deutschen Wortschatzes „geliefert“ hat. Damit fließt sowohl eine historisch-vergleichende als auch eine, in Bezug auf die heutigen Nationalsprachen, kontrastive Perspektive in das Schülerprojekt ein.
Für das Projekt sind unterschiedliche Schwerpunktsetzungen möglich, z.B. die Entstehung des Imperium Romanum und die Romanisierung, der Zerfall des römischen Weltreiches und das Schicksal des gesprochenen Lateinischen in den einzelnen Gebieten, die historisch-politischen Entwicklungen von kleineren Staatsgebilden auf dem Territorium des früheren römischen Reiches, der Vergleich von Sprach- und Staatsgrenzen heute oder die Beiträge von verschiedenen Dialekten zur Entstehung von normierten und kodifizierten Nationalsprachen.

Ein Projekt der Fakultät für Philologie, Romanische Philologie, Prof. Dr. Gerald Bernhard.

Organisatorisches

Dieses Projekt

  • richtet sich an Schülerinnen und Schüler der
    • Oberstufe
  • Schulfächer:
    • Deutsch , Englisch , Französisch , Italienisch , Latein , Spanisch
  • kann in Gruppen bis zu 30 Personen stattfinden
  • findet von 9 bis ca. 15 Uhr statt, Termine nach Vereinbarung
  • ist ohne Kostenbeteiligung

Bei Fragen zu diesem Projekt wenden Sie sich bitte an den Bereich Geisteswissenschaften des Schülerlabors
(Tel.: 0234 / 32 24723, @: schuelerlabor-gg@rub.de).