RUB » Alfried Krupp-Schülerlabor » Entdecken - Projekte

Vitaminbombe - ja oder nein?

Vom sensorischen Test zur quantitativen Bestimmung - am Beispiel von Vitamin C


Das lebenswichtige Vitamin C steckt in vielen Früchten. Man denke nur an die Citrusfrüchte, Hagebutte oder Kiwi. Am Beispiel des Grapefruitsaftes lernen die Schüler verschiedene Methoden zur Bestimmung des Gehaltes an Vitamin C kennen und ihre Aussagekraft kritisch zu beurteilen. Wie viel Vitamin C ist in dem Saft noch enthalten, wenn er erhitzt wurde?


Inhalt

Basierend auf einen sensorischen Test wird mit Hilfe qualitativer Nachweisreaktionen untersucht, ob Vitamin C in der Probe enthalten ist. Die halbquantitative Bestimmung mit Teststäbchen liefert einen ersten Anhaltspunkt für qualitative Aussagen. Diese werden konkretisiert durch verschiedene quantitative Bestimmungen (Titrationen und enzymatisch-photometrische Bestimmung). Abschließend werden die Ergebnisse der verschiedenen Verfahren miteinander verglichen.

Organisatorisches

Dieses Projekt

  • richtet sich an Schülerinnen und Schüler der
      • Oberstufe: Klasse 12 , Klasse 13 , Qualifikationsphase 1 , Qualifikationsphase 2
  • Schulfächer:
    • Chemie
  • kann in Gruppen bis zu 32 Personen stattfinden
  • findet von 9:00 bis ca. 15:30 Uhr statt (mit Mittagspause)
  • ist mit Kostenbeteiligung: 70 Euro pro Klasse / Kurs
  • Können sie hier direkt anfragen: Zur Onlinebuchung

Bei Fragen zu diesem Projekt wenden Sie sich bitte an das Koordinationsbüro des Schülerlabors
(Tel.: 0234 / 32 27081, @: schuelerlabor@rub.de).