RUB » Alfried Krupp-Schülerlabor » Entdecken - Projekte

Vom Ultraschall zum Tomographen

Physik in der Medizin


Stolz präsentieren werdende Eltern das erste Bild ihres Kindes: eine Ultraschallaufnahme. Doch wie entsteht eigentlich aus den einzelnen Impulsen des Ultraschalls ein richtiges Bild? Bildgebende Verfahren, basierend auf physikalischen Erkenntnissen, spielen in der modernen Medizin eine entscheidende und oft auch lebensrettende Rolle. In diesem Projekt erproben die Teilnehmer diese Untersuchungsmethode.


Inhalt

Zunächst lernen die Schülerinnen und Schüler die physikalischen Grundlagen des Ultraschalls kennen. In Experimenten - bis hin zu Untersuchungen mit professionellen Ultraschallgeräten - gewinnen sie Einblick in verschiedene Verfahren der Bildgebung und sie erfahren, wie Physik und Technik im Dienst der Medizin Hand in Hand arbeiten.

Versuche und Aufgabenstellungen

In grundlegenden Versuchen experimentieren die Teilnehmer mit Schallentstehung und -ausbreitung, Reflexion und Übertragung. Weitere Aufgaben sind

  • den Wellencharakter von Ultraschall zu untersuchen
  • die Schallgeschwindigkeiten in Probekörpern und Flüssigkeiten zu bestimmen
  • die "Eindringtiefe" des Ultraschalls und
  • die Laufzeit von Ultraschall in verschiedenen Medien zu messen
  • Ultraschall-Untersuchungen an Herzklappen- und Brustmodellen zu machen

Organisatorisches

Dieses Projekt

  • richtet sich an Schülerinnen und Schüler der
    • Oberstufe
  • Schulfächer:
    • Physik , Technik
  • kann in Gruppen mit bis zu 32 Personen stattfinden
  • dauert von 9 bis ca. 13 Uhr
  • ist ohne Kostenbeteiligung
  • kann nach Rücksprache an den Wissensstand der Gruppe angepasst werden
  • Können sie hier direkt anfragen: Zur Onlinebuchung

Bei Fragen zu diesem Projekt wenden Sie sich bitte an das Koordinationsbüro des Schülerlabors
(Tel.: 0234 / 32 27081, @: schuelerlabor@rub.de).