RUB » Alfried Krupp-Schülerlabor » Entdecken - Projekte

Mathematisches Experimentieren im Schülerlabor – Wachstums- und Zerfallsprozesse erforschen

Was haben Bierschaum, Kresse oder auch Kerzen mit Mathematik zu tun?


Bierschaum zerfällt, Kresse wächst und angezündete Kerzen brennen nieder. Solche Wachstums- und Zerfallsprozesse können mathematisch untersucht und mithilfe von Experimenten modelliert werden. Genau dies machen Schülerinnen und Schüler im Projekt „Mathematisches Experimentieren im Schülerlabor – Wachstums- und Zerfallsprozesse erforschen“: Sie untersuchen und modellieren mithilfe von Experimenten unterschiedliche alltagsnahe Wachstums- und Zerfallsprozesse.


Inhalt

Im Rahmen des Projektes stellen die Schülerinnen und Schüler – ausgehend von einer Fragestellung – Vermutungen bzw. Hypothesen zu unterschiedlichen alltagsnahen Wachstums- und Zerfallsprozessen auf, die mithilfe von Experimenten überprüft werden. Durch den Einsatz der Experimente üben die Schülerinnen und Schüler die Unterscheidung unabhängiger und abhängiger Variablen sowie den Wechsel zwischen unterschiedlichen Darstellungsformen von Funktionen. Durch die Verwendung realer und selbst gemessener Daten kommt dem Validieren als Teilkompetenz des mathematischen Modellierens im Projekt eine besondere Bedeutung zu. Dadurch vermittelt das Projekt den Schülerinnen und Schülern wissenschaftliche Denk- und Arbeitsweisen sowie ein realistisches Bild von Mathematik als Wissenschaft.

Organisatorisches

Dieses Projekt

  • richtet sich an Schülerinnen und Schüler der
      • Mittelstufe: Klasse 9
  • Schulfächer:
    • Mathematik
  • kann in Gruppen bis zu 32 Schülerinnen und Schüler stattfinden
  • dauert von ca. 9-14 Uhr (inkl. Mittagspause)
  • Es ist geplant, dass das Projekt auch an Schulen selbst stattfinden kann. Selbstverständlich würde es weiterhin kostenlos bleiben. Bei Fragen können Sie sich gerne schon jetzt an die Projektleiterin Ramona Hagenkötter (ramona.hagenkoetter@ruhr-uni-bochum.de) wenden. Weitere Information folgen.

Bei Fragen zu diesem Projekt wenden Sie sich bitte an das Koordinationsbüro des Schülerlabors
(Tel.: 0234 / 32 27081, @: schuelerlabor@rub.de).