RUB » Alfried Krupp-Schülerlabor » Entdecken - Projekte

"So ganz deutsch bist du ja nicht?!"

Forschende Annäherung an den Begriff des "Rassismus"


Rassismus kann sich in vielerlei Art und Weisen zeigen. Manchmal sind es eher verdeckte Aussagen, in denen ein rassistischer Unterton mitschwingt. Andere Aussagen sind jedoch direkt und offensiv. Dadurch ergibt sich allein in der Begriffsbestimmung und -erkennung eine große Spannbreite, die sich auszudifferenzieren lohnt. Aber wie schlüsselt man diese Thematik in der Sozialwissenschaft auf? Und welche Forschungsansätze passen dazu, sich diesem sensiblen Thema zu nähern?


Inhalt

Übergeordnetes Ziel dieses Projektes ist es, dass sich die Schüler*innen in eine sozialwissenschaftliche Forscher*innenrolle hineinversetzen. Konkret geschieht dies durch exploratives Kennenlernen und praxisorientiertes Erproben von sozialwissenschaftlichen Feldforschungsmethoden. Die besondere Herausforderung dabei ist das konkrete Erkenntnisinteresse, das sich auf den heiklen Begriff des „Rassismus“ richtet. Wie wir sehen werden, begegnet uns Rassismus sowohl eher latent im Alltag als auch sehr öffentlich und deutlich in fremdenfeindlichen Aussagen.
In der ersten Hälfte des Projekttages widmen wir uns dem Begriff des „Rassismus“ und betrachten rassistische Aussagen in Sozialen Medien. Anschließend stellen die Schüler*innen auf Basis der Aussagen eine Qualitative Forschungsfrage auf, um die Aussagen daraufhin mit der Qualitativen Inhaltsanalyse auszuwerten. So lernen die Schüler*innen nicht nur ein sensibles, aber wichtiges Forschungsfeld der Sozialwissenschaft kennen, sondern erfahren auch, wie und warum Behauptungen in Sozialen Medien kritisch hinterfragt werden sollten.
Das Projekt fördert die sozialwissenschaftliche Methodenkompetenz und bietet curriculare Anknüpfungspunkte an die Bereiche „Verfahren sozialwissenschaftlicher Erkenntnis- und Ideologiekritik“ (MK 18) und „Verfahren sozialwissenschaftlicher Informationsgewinnung und -auswertung“ (MK 2) des Kernlehrplans Sozialwissenschaft (Sek II).

Ein Projekt der Fakultät für Sozialwissenschaft, Lehrstuhl für Sozialtheorie und Sozialpsychologie, Yvonne Kohlbrunn, Anna-Lisa Holz.

Organisatorisches

Dieses Projekt

  • richtet sich an Schülerinnen und Schüler der
    • Oberstufe
  • Schulfächer:
    • Sozialwissenschaften
  • kann in Gruppen bis zu 30 Personen stattfinden.
  • dauert von 9 bis etwa 15 Uhr.
  • ist ohne Kostenbeteiligung.

Bei Fragen zu diesem Projekt wenden Sie sich bitte an den Bereich Geisteswissenschaften des Schülerlabors
(Tel.: 0234 / 32 24723, @: schuelerlabor-gg@rub.de).