RUB » Alfried Krupp-Schülerlabor » Entdecken - Projekte

Shakespeare or "Shakesfear"?

Ein literarischer Riese im Zwergenkostüm


Shakespeares Dramen zählen nach wie vor zu den meist gespielten in den Theatern der Welt. Und auch mehr als 450 Jahre nach seinem Tod sind der „Barde von Avon“ und seine Werke immer noch Gegenstand der Forschung – und des Schulunterrichts. Woher stammt diese langanhaltende Faszination? Und was kann uns Shakespeare heute noch sagen?


Inhalt

Das Projekt soll Schülerinnen und Schülern die Welt Shakespeares und das Elisabethanische Zeitalter näherbringen. Es beschäftigt sich mit Kernthemen der Shakespeare‘schen Stücke, wie Magic, Family oder Women, welche anhand von Text-Auszügen und Film-Ausschnitten aus bekannten Werken (z.B. Romeo and Juliet, King Lear, The Tempest) untersucht und analysiert werden. Im Vordergrund steht dabei ein schülerzentriertes, selbstständiges und abwechslungsreiches Lernen, bei dem die Teilnehmer sich kreativ Schlüsselbegriffen der Literatur und dem Drama nähern und zugleich einen Einblick in wissenschaftliches Arbeiten an der Universität bekommen. Je nach Kenntnisstand der Schülerinnen und Schüler kann das Projekt in einer der zwei folgenden Varianten gebucht werden:

A. Shakespeare für Einsteiger
Diese Projektvariante eignet sich für Kurse, die gerade mit der Unterrichtsreihe zu Shakespeare beginnen und/oder nur geringes Hintergrundwissen mitbringen.

B. Shakespeare für Fortgeschrittene
Für Englisch-Kurse (vor allem Englisch-LKs), die sich intensiver auf das Thema einlassen möchten und sich besonders für die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Shakespeare interessieren, bieten wir eine Fortgeschrittenen-Variante an.

Ein Projekt der Fakultät für Philologie, Englisches Seminar; Luca Miethe, Jan Willing.

Organisatorisches

Dieses Projekt

  • richtet sich an Schülerinnen und Schüler der
    • Oberstufe
  • Schulfächer:
    • Englisch
  • kann in Gruppen bis zu 30 Personen stattfinden.
  • dauert von 9 bis ca. 15.30 Uhr, Termine nach Vereinbarung.
  • ist ohne Kostenbeteiligung.
  • Beide Projektvarianten finden in englischer Sprache statt und erfordern fortgeschrittene Englischkenntnisse.

Bei Fragen zu diesem Projekt wenden Sie sich bitte an den Bereich Geisteswissenschaften des Schülerlabors
(Tel.: 0234 / 32 24723, @: schuelerlabor-gg@rub.de).