Forschung am Alfried Krupp-Schülerlabor

Das Alfried Krupp-Schülerlabor der Ruhr-Universität Bochum ist das einzige Schülerlabor an einer deutschen Hochschule, in dem alle Fakultäten – von den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften über die Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik, Psychologie bis zu Medizin und Sportwissenschaften – aktive Mitglieder sind.
Mit diesem Alleinstellungsmerkmal steht das Alfried Krupp-Schülerlabor allen Fachdisziplinen der Ruhr-Universität als Forschungsort offen.

Die Ressource „Schülerlabor“ wird regelmäßig für empirische Forschungsaktivitäten der Fachdidaktiker*innen und Bildungswissenschaftler*innen genutzt. Bisher weisen zwölf abgeschlossene und über zehn laufende Dissertationen in den Natur- und Geisteswissenschaften eine Verbindung zum Schülerlabor auf.

Ferner dient das Schülerlabor als Ausgangspunkt für das Promotionskolleg „Wissenschaftsvermittlung im Schülerlabor“ der Fachdidaktiken und Bildungswissenschaft an der RUB. Seit 2013 vergab die Professional School of Education (PSE) in drei Ausschreibungsrunden bislang fünfzehn Promotionsstipendien zu diesem Forschungsschwerpunkt. Im Promotionskolleg untersucht eine interdisziplinäre Forschergruppe verschiedene Variablen, die eine erfolgreiche Wissenschaftsvermittlung im Schülerlabor bedingen oder durch diese bedingt werden.