Ansprechpartner

Koordinationsbüro MINT
Nina Rosenkranz
Alfried Krupp-Schülerlabor
Gebäude NB 03/242
Tel.: 0234/32-27081
schuelerlabor@rub.de

Angeklickt

Newsletter


Das Projekt wird im Rahmen des Promotionskollegs „Metakognitives Monitoring in authentischen Lehr-/Lernkontexten im Schülerlabor“ (MeMo-akS, Homepage in Kürze online) angeboten.

Neues MINT-Projekt: „Mathematisches Experimentieren im Schülerlabor – Wachstums- und Zerfallsprozesse erforschen“ (9. Klasse)

2. Oktober 2020

Was haben Bierschaum, Kresse oder auch Kerzen mit Mathematik zu tun?

Bierschaum zerfällt, Kresse wächst und angezündete Kerzen brennen nieder. Solche Wachstums- und Zerfallsprozesse können mathematisch untersucht und mithilfe von Experimenten modelliert werden. Genau dies machen Schülerinnen und Schüler im Projekt „Mathematisches Experimentieren im Schülerlabor – Wachstums- und Zerfallsprozesse erforschen“: Ausgehend von einer Fragestellung stellen die Schülerinnen und Schüler Vermutungen bzw. Hypothesen zu unterschiedlichen alltagsnahen Wachstums- und Zerfallsprozessen auf, die mithilfe von Experimenten überprüft werden.

Durch die Verwendung realer und selbst gemessener Daten kommt dem Validieren als Teilkompetenz des mathematischen Modellierens im Projekt eine besondere Bedeutung zu. Dadurch vermittelt das Projekt den Schülerinnen und Schülern wissenschaftliche Denk- und Arbeitsweisen sowie ein realistisches Bild von Mathematik als Wissenschaft.

Das Projekt wird im Rahmen des Promotionskollegs „Metakognitives Monitoring in authentischen Lehr-/Lernkontexten im Schülerlabor“ (MeMo-akS, Homepage in Kürze online) angeboten. Es richtet sich an Mathematik-Schülerinnen und -Schüler der Jahrgangsstufe 9 und wird mittwochs und donnerstags angeboten.

Die Anmeldung ist ab sofort über den MINT-Buchungskalender möglich.