RUB » Alfried Krupp-Schülerlabor » Entdecken - Projekte

Erdkunde - Projekte

AnSturm auf das Klima – stärkere Stürme, bessere Schutzmaßnahmen?!

In diesem Projekt lernen die Schülerinnen und Schüler Anpassungsstrategien an Sturmereignisse als eine Folge des Klimawandels kennen. Sie nehmen zunächst an einer Spurensuche in einer Stadtwaldfläche teil, die vom Orkantief Ela 2014 besonders betroffen war und ist. Im Labor stellen sie Dachformen mithilfe des FiloCUT-Schneidesystems her und untersuchen diese im Nebelwindkanalmodell. Abschließend gestalten sie einen Flyer zum Thema „Wie verhalte ich mich richtig bei Sturm- bzw. Unwetterereignissen?“.
weiterlesen

Die Welt in Pixeln

Der Klimawandel ist ein allgegenwärtiges Thema, nicht nur in der Wissenschaft, sondern auch in gesellschaftlichen Debatten. Aber woher wissen wir eigentlich, dass der Klimawandel wirklich stattfindet? Können wir überprüfen, ob Wissenschaftler gute Arbeit leisten? Und wie erlangen wir überhaupt wissenschaftlich fundiertes Wissen über die Welt?
weiterlesen

nach oben

Hitzestress – Bedingungen analysieren und Alternativen entwerfen

In diesem Projekt lernen die Schülerinnen und Schüler Anpassungsstrategien an Hitze als eine Folge des Klimawandels kennen. Nach einer Analyse des eigenen Schulgebäudes und -geländes im Hinblick auf hitzerelevante Gestaltungsaspekte, experimentieren sie mit verschiedenen Dämmstoffen u. a. unter Nutzung von Modellhäusern und Wärmedämmungstestgläsern. Im Anschluss leiten sie konkrete Handlungsmöglichkeiten für die Umgestaltung ihres Schulgebäudes und -geländes ab und lernen Möglichkeiten zur Anpassung des eigenen Verhaltens bei Hitze kennen.
weiterlesen

nach oben

Land unter?! Anpassungsstrategien an Starkniederschläge

In diesem Projekt lernen die Schülerinnen und Schüler Anpassungsstrategien an Starkregenereignisse als eine Folge des Klimawandels kennen. Sie führen zunächst eine Kartierung in der Stadt in einem begrenzten Innenstadtbereich durch, entwickeln ein eigenes Experiment zur Thematik „Starkregen“ oder arbeiten mit einem Hochwassermodell, um Erkenntnisse über die Infiltrationsfähigkeit von Böden zu gewinnen. Im Anschluss gestalten sie eine thematische Karte des zuvor kartierten Innenstadtbereiches mit Google Earth am Computer. Sie schlüpfen dadurch in die Rolle der Stadtplanerin/des Stadtplaners und formulieren Vorschläge für eine klimaangepasste Umgestaltung der Fläche(n).
weiterlesen

nach oben

Von der Idee zum Text

Die ersten Schritte auf dem Weg zum eigenen wissenschaftlichen Text sind getan: Wir kennen das Thema unserer Facharbeit, haben uns eine konkrete Fragestellung überlegt und in der Bibliothek Literatur zum Thema besorgt – aber wie geht es nun weiter? 10 bis 12 leere Seiten sollen mit eigenen Gedanken, Argumenten, Zitaten und Fußnoten gefüllt werden, und das klar strukturiert und nach festen formalen Vorgaben. Gar nicht so einfach, hier einen Anfang zu finden! Gemeinsam mit Experten des Schreibzentrums der RUB erproben wir am eigenen Thema, wie aus einer ersten Idee ein wissenschaftlicher Text entstehen kann.
weiterlesen

Wissenschaft unter Dach und Fach

Als AutorIn einer Facharbeit sollen Schülerinnen und Schüler zum ersten Mal „wie ein Wissenschaftler“ schreiben. Aber was ist eigentlich das Besondere an wissenschaftlichen Texten? Ist es egal, über welches Thema ich schreibe? Wie und wo finde ich passende Literatur? Welche Recherchemöglichkeiten nutzen Wissenschaftler im Internet? Und worauf muss ich achten, damit mein Text wissenschaftlichen Standards genügt?
weiterlesen

Woher stammen iPhone, Jeans und Co.?

Jeder genießt einen Nachmittag im Einkaufszentrum: Primark und H&M bieten aktuelle Modetrends auch für kleines (Taschen-)Geld, während bei Sizeer und Runnerspoint die neuesten Sneaker-Modelle locken. Aber woher stammen die Dinge, die wir in den Schaufenstern bewundern und begeistert nach Hause tragen? Und warum ist es wichtig, sich diese Frage zu stellen?
weiterlesen